Filme

80 Wochen durch Afrika - Dokumentarfilm

Begleiten Sie uns auf unser Reise durch den faszinierenden Kontinent Afrika und erleben Sie beeindruckende Aufnahmen aus insgesamt 3.000 Minuten Filmmaterial!


 

„80 Wochen durch Afrika“ ist ein Dokumentarfilm über Afrika, in der es nicht um die „vier Ks“ (Kriege, Krisen, Katastrophen, Krankheiten) geht. Im Gegenteil, es ist eine 8-teilige Dokumentation, die den Zuschauer ganz nah an die Menschen und das Leben auf dem afrikanischen Kontinent heranführt. Mit hoch interessanten Themen, ergreifenden Geschichten und außergewöhnlichen Erlebnissen können wir unsere Expedition nacherlebbar machen und tragen mit dazu bei, die aktuelle Neugier auf den Erdteil Afrika zu befriedigen.
80 Wochen lang haben wir, Ute und Henry Schwarz, für unsere Filmproduktion Abenteuer und extreme Situationen gesucht, um einen Teil von afrikanischer Wirklichkeit einzufangen. Beginnend auf der Route der Rallye Paris-Dakar durchquerten wir den von heftigen Unruhen geprägten Westen Afrikas, erreichten nach 25.000 km das Kap der Guten Hoffnung und durchfuhren den Osten des Kontinents wieder Richtung Norden. Während dieser Afrikadurchquerung legten wir 60.000 km zurück und erlebten in 30 Ländern Afrika hautnah. Da unsere Filmcrew nur aus 2 Personen und einem Auto bestand, konnten wir relativ unauffällig agieren, eroberten schnell das Vertrauen der Bevölkerung und lebten auch in entferntesten Regionen inmitten der letzten Naturvölker Afrikas.
Wir hatten vorab keine Drehgenehmigungen für Nigeria, für die Holzfäller im Kongo oder für die Minensucher in Angola. Trotzdem gibt es außergewöhnliche Aufnahmen. Wir lebten bei den Himbas und den San (Buschmänner), besuchten deutsche Aussiedler und waren in der Massai-Mara mit Kriegern und Rangern unterwegs. Im äthiopischen „Museum der Völker“ erlebten wir uralte Rituale und Geburtshilfe in letzter Sekunde, in Ägypten entdeckten wir Grabkammern mit Mumien.
Für unser außergewöhnliches Filmprojekt entstanden 3.000 Minuten Rohmaterial. Darunter sind neben vielfältige Tieraufnahmen auch Nahaufnahmen der letzten Berggorillas oder einer Löwenjagd.
 
 
 
 

Fakten zum Film

Das Filmprojekt besteht aus 8 Dokumentarfilmen.
Fernsehdokumentation mit 8 x 45 Minuten Länge; Format 16 : 9

Redaktion: Ute Schwarz; Katrin Koritz
Kamera: Ute Schwarz
Sprecher: Katrin Claussner
Ton/ Licht: Henry Schwarz
Schnitt: Igor Mariniuk
Tonmischung: Igor Mariniuk
Konzeption: Henry Schwarz
Postproduktion: adhoc Film & Fernsehproduktion GmbH
Produktion: hus productions GbR
 
Trailer Menü "80 Wochen durch Afrika"

Fakten zur Filmexpedition

In 30 Ländern Afrikas gefilmt

Marokko, Mauretanien, Senegal, Gambia, Mali, Burkina Faso, Ghana, Togo, Benin, Nigeria, Kamerun, Gabun, Kongo, Dem. Rep. Kongo, Angola, Namibia, Südafrika, Lesotho, Botswana, Simbabwe, Mosambik, Malawi, Tansania, Kenia, Ruanda, Uganda, Äthiopien, Sudan, Ägypten

Ausrüstung

Digitale Filmtechnik, Fotoequipment, verschiedene Lichttechnik, Tontechnik mit Richt- und Funkmikrofonen, Stative, Computertechnik, Satellitentechnik, Navigationstechnik, Stromaggregate und Akku-Gürtel, Solarenergie

60.000 km auf dem afrikanischen Kontinent zurückgelegt

Für die 60.000 km quer durch Afrika hat unser Allradfahrzeug 16.000 Liter Diesel gebraucht. Unser MAN 14.284 wurde als Expeditions - Lkw aufgebaut von der Firma ACTION MOBIL aus Saalfelden in Österreich. Die Aufbauart und Fahrzeugausstattung hat sich auch unter extremen Bedingungen gut bewährt.